BAX

THE MAGIC WITHIN

 

 

 

 

Im Sog der Vorstellungskraft 

Seit Anfang dieses Jahrtausends fasziniert der Künstler Dennis Konstantin Bax ein stetig wachsendes, internationales Publikum mit seiner vielschichtigen Malerei.

Bax ist ein Hauptvertreter der modernen visionären und psychedelischen Kunst, lässt sich aber selbst nur sehr ungern in eine Schublade stecken. Er trägt zwar mit Stolz die Fahne der phantastischen Malerei in die Zukunft (was nicht sonderlich verwundert, war sein Vater doch ein Freund von Salvador Dali und er selbst Assistent des Wiener Malerfürsten Prof. Ernst Fuchs), tut dies jedoch auf solch eine unorthodoxe Weise, dass man die Entwicklung hin zu neuen Ufern förmlich spüren kann.


 
Dennis Konstantin Bax
Zwischen Punk und Perfektion

Dennis Konstantins unverkennbarer und eigenwilliger Stil ist eine geschickte Mischung aus Kontrolle und Chaos, aus Punk und Perfektion. Seine archaische Gewalt, das scheinbare Chaos zu Beginn seiner Arbeiten, wird durch ausgeklügelte Feinarbeit in einen höheren Zustand befördert.

Seine bis ins kleinste Detail arrangierten Kompositionen folgen festen Regeln, die (jedes Mal aufs Neue) vom Bild selbst diktiert werden. So wird jedes Werk des Künstlers zu einem autarken Geschöpf, dessen Mysterium vom Betrachter entschlüsselt werden will.

Für die medial überforderten Synapsen des Informationszeitalters wirken die Werke von Dennis Konstantin Bax wie eine Frischzellenkur. Da seine Bilder nicht durch das Dargestellte, sondern durch ihre innere Dynamik auf den Verstand wirken, bedienen sie auch keine bekannten Denkmuster. Sie schaffen so einen mystischen Raum der nicht vom Intellekt vereinnahmt werden kann. Dieser wirkt jedoch nie willkürlich, ist er doch von einer inneren Logik beseelt.

Beflügelt von den Erkenntnissen der Quantenphysik, fügt der Künstler den chaotischen Anfangszustand des Bildes, durch subtile visuelle Verknüpfungen, nach und nach zu einem großen Ganzen zusammen. Auf diese Weise simuliert er für uns das universale Entstehungsprinzip im Miniaturformat.

In jedem Bild steckt der Ausdruck des Wandels. Dennis Konstantin Bax zeigt uns in seinem Werk die Welt im Fluss der Zeit, die Möglichkeit zur Veränderung aus jedem Grundzustand heraus. So sind die Figuren in Dennis Konstantins Werken ständig auf der Suche nach individueller Freiheit und spiritueller Befreiung, jenseits der eingefahrenen Denkmuster unserer Gesellschaft.

“Meine Bilder sind der dynamische Ausdruck einer feinstofflichen Welt, aus der alle Phänomene der greifbaren Welt resultieren”, sagt der Maler selbst über seine Bilder. Der Wiener Phantast Prof. Ernst Fuchs nannte sie einst einfach “Fenster zur Unendlichkeit”.

 

Im Atelier Karoviertel | Hamburg 2018

Lebenslinien

Dennis Konstantin Bax wurde 1979 in Wiesbaden geboren. Nach einem Studium der Innenarchitektur entschied er sich für Hamburg, die Heimat seiner Urgroßmutter, als neuen Wohnort. Seit 2006 lebt und arbeitet Dennis Konstantin als freischaffender Künstler im schönen St. Pauli. Er ist Vater eines kleinen Sohnes.

In eine Künstlerfamilie geboren erwarb er das Handwerk der Malerei größtenteils autodidaktisch und in seiner Zeit als Assistent von Prof. Ernst Fuchs. Seine Kunst wurde bereits u.a. in Los Angeles, Denver, Hamburg, München, Berlin, Chiang Mai und Wien ausgestellt.

Die begehrten Originale von Dennis Konstantin Bax befinden sich in zahlreichen Privatsammlungen weltweit.

 

Mit Model Eveline Hall und Moderatorin Susanne Böhm | Awake 2018

 

INTERVIEW

PAINTINGS

SHOP

KONTAKT